Full Moon Night

Samstagmorgen 4 Uhr30: aufstehen. Es war eine kurze Nacht. Ich war am Abend zuvor noch bei den Gastlosen am fotografieren und kam nach Mitternacht nach Hause. Schnell einen Blick aus dem Fenster. Das Wetter scheint gut zu sein. Leicht bewölkt und man sieht den Mond. Also, packe ich meine Ausrüstung und fahre mit dem Auto an den Burgaeschisee mit einer Bildidee die ich doch schon einige Zeit in meinem Kopf hatte. Heute schien alles zu stimmen. Die Fahrt zum Burgaeschisee dauerte nicht lange. Es war relativ kühl an diesem Morgen für diese Jahreszeit. Es war der 15 Juli und gerade mal 8 Grad. Als ich dort ankam hat sich über dem See einen Nebelschleider gebildet. Die Konditionen für mein Foto waren perfekt. Ich suchte mir den geeigneten Standpunkt für meine Komposition. Am besten, so dachte ich, sei dies von einem Steg. Meine Idee für diese Komposition war: Vollmond, Schleierwolken, Spiegelung des Mondlichtes auf dem Wasser und am Horizont die Silhouette des Waldes welcher den See umzäunt. Die ganze Komposition auf das wesentliche Beschränkt. Die einzige Lichtquelle wäre das Licht des Mondes. Ich wollte einfach mal was ganz anderes von diesem See. Ich entschied mich für eine Hochformat-Komposition, da es mir ja ausschliesslich um den Mond, dessen Spiegelung und die Lichtstimmung ging.

Zu den technischen Details: Ich entschied mich für einen Iso-Wert von 200. Die Blende stellte ich auf f13 mit einer Belichtungszeit von 77 Sekunden. Die Brennweite ist 35mm. Dazu Spiegelvorauslösung mit Kabelfernauslöser. Den Weissabgleich war auf automatisch was mir in den meisten Fällen ein sehr realistisches Resultat liefert – und hier wollte ich die leuchtenden Blautöne der Morgendämmerung „einfangen“.
Die Raw Bearbeitung machte ich in Lightroom: Nachkorrektur des Weissabgleichs, der Tonwerte sowie die Sättigung. Dabei beschränkte ich mich auf das wesentlich. Den Rest erledigte ich dann in Photoshop. Zum Schluss fügte ich dann noch eine Vignette hinzu damit ich den Blick des Betrachters zum eigentlichen Hauptmotiv lenke.Full Moon Night
Technische Details: Nikon D700, 16-35mm Objektiv (@35mm), ISO 200, f 13,                  77 Sekunden