Sunflowers

SunflowerIch wollte dieses Jahr endlich mal meine Idee umsetzten mit dem Sonnenblumenfeld und der Morgen- oder Abendstimmung. Dramatischer Himmel in verschiedenen orangen und roten Farbtönen, dazu die Sonnenblumen im Vordergrund und weites offenes Land. Sicher nicht einfach in der dicht besiedelten Schweiz. War auch schon lange am erkunden wo dieses Jahr die Sonnenblumenfelder sind………bis jetzt war ich leider noch nicht so erfolgreich. Auch nicht mit diesem Feld im Berner Seeland, Region Biel. Ich entdeckte dies vor ein paar Wochen und nun als die Sonnenblume zu blühen beginnen, ging ich ein paarmal vorbei um zu schauen wie weit sie schon sind. Dachte mir dies könnte ein gutes Motiv sein am Morgen. Leider richteten sich die Sonnenblume nicht nach meiner Idee und Vorstellung. Also musste ich meine Pläne an diesem Morgen umstellen und suchte nach einer anderen geeigneten Komposition. Zu meinem Ärger wäre der Himmel an diesem Morgen perfekt gewesen, das Licht schön warm und weich…..nur die Sonnenblumen schauten in die falsche Richtung. Trotzdem ich wollte dieses schöne morgendliche Licht nutzen und mein erstes Sonnenblumenbild von diesem Jahr machen. Also entschied ich mich für eine Komposition wo nur das Feld zu sehen ist mit ein zwei bis drei Sonnenblumen im Vordergrund. Jetzt musst ich nur noch die geeigneten Sonnenblumen finden und diese in eine ansprechende harmonische und geordnete Komposition bringen. Ich benutzte dazu mein Nikkor Af-S 16-35mm. Da ich nur das Sonnenblumenfeld in meinem Rahme haben wollte, entschied ich mich für eine Brennweite von 35mm. Um die Farben etwas kräftiger und lebendiger zu machen, setzte ich noch einen Polfilter auf das Objektiv. Das Stativ war so weit wie möglich in der Höhe ausgefahren damit ich die Sonnenblumen leicht von oben herab fotografieren konnte. Das Bild komponierte ich im „Live View“ Modus, da ich in dieser Höhe nicht mehr durch den Sucher schauen konnte. Ich entschied mich für eine Blende von f13 und einer Belichtungszeit von ¼ Sekunden. Da ich so nahe wie möglich an die Sonnenblumen im Vordergrund heranwollte um diese zu betonen war es mir auch nicht mit der kleinsten Blende möglich alles in eine Schärfe-Ebene zu bringen, was ich eigentlich wollte. Ich wollte ein Maximum an Tiefenschärfe. Um Beugungsunschärfe zu vermeiden stellte ich meine Blende wieder zurück auf f13 und entschied mich mehrere Fotos zu machen und bei jedem Foto den Fokus auf eine andere Ebene zu fokussieren damit ich mal jede Ebene von vorne bis hinten im Bild im Fokus hatte. Dies war möglich mit 4 Aufnahmen. Somit wollte ich erreichen, dass ich zu Hause am PC diese 4 Bilder zu einem zusammenfügen kann. Dies geht heute relativ einfach, da Photoshop sehr gut erkennt welchen Teil des Bildes in der Schärfe-Ebene liegt. In Lightroom habe ich die RAW-Entwicklung vorgenommen und dann die 4 Bilder als Ebene in Photoshop geladen. Danach die 4 Bilder miteinander ausgerichtet um evt. Verschiebungen auszugleichen. Anschliessend habe ich die 4 Bilder untereinander überblendet wobei Photoshop automatisch die fokussierten Ebenen erkennt. Danach noch ein feinjustieren der Kontraste mit Tony Kuyper’s Lumonisity Mask Technik, die Farben noch etwas korrigieren und fertig waren meine „Sunflowers“.