Sunrise am Uluru

Ebenfalls beeindruckend ist der Sonnenaufgang am Uluru. Was mich aber nicht überraschte. Überrascht hat mich wiederum die Menschenmenge, welche mich etwas nachdenklich stimmte. Touristen strömten aus den Bussen und in wenigen Minuten war es vorbei mit der Stille. Wir waren bei den ersten die am Sunrise Viewing Point ankamen. Es war noch dunkel und man konnte nur die Umrisse des Monolithen erkennen. Auch war es noch Still und ruhig – doch das sollte sich schnell ändern. Da ich das erste Mal am Sunrise Viewing Point war und wir gestern keine Gelegenheit hatten die Gegend um den Sunrise Viewing Point zu erkunden, musste ich dies jetzt im dunklen an diesem Morgen nachholen. Natürlich nicht beste Voraussetzung für eine gute Bildkomposition. Also suchte ich mit Stirnlampe und Taschenlampe ausgerüstet nach einem geeignetem Platz mit guter Sicht auf den Uluru. Musste mich aber beeilen den die Busse kamen jetzt schon im Minutentakt an und vorbei war es mit der „Morgenidylle“. Doch war es natürlich sehr beeindruckend und unbeschreiblich zu erleben wie der Tag am Uluru anbricht. Noch bevor die Sonne über den Horizont kam leuchtete der Uluru orange-rot im Kontrast zum dunkelblauen wolkenlosen Himmel. Ein unbeschreibliches Farbenspiel der Natur!
So schnell sich der Sunrise Viewing Point auch füllte, so schnell war er nach Sonnenaufgang auch schon fast wieder Menschenleer.
Nachdem ich noch ein paar Bilder machte von der goldenen Morgenstimmung, gingen dann auch wir weiter, denn ich hatte an diesem Morgen noch ein Briefing mit einem Park Ranger (Photo Permit) und vorher wollten wir noch Frühstücken.
Uluru, morning,before sunriseSunrise-UluruSunrise-Uluru,Sunrise-Viewpoint